AGB & Widerruf

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • Der Miettarif gilt nur für aufeinanderfolgende Tage.
  • Ungünstige Witterung oder andere Behinderungen befreien nicht von der Bezahlung des Miettarifs.
  • Bei Verletzung oder Krankheit des Mietenden während der Mietzeit gilt bei Vorlage
  • eines ärztlichen Berichts folgende Regelung:
    • a) Sofortige Rückgabe der Mietgeräte
    • b) Keine Berechnung des Miettarifs ab Ausstellungsdatum des ärztlichen Berichts
    • c) Gutschrift bzw. Geldrückgabe ab Ausstellungsdatum des ärztlichen Berichts für die restlichen bereits bezahlten Miettage.
  • Bei Nichtvorlage eines ärztlichen Berichts im Verletzungs- bzw. Krankheitsfall wird der volle Miettarif berechnet.
  • Weitergabe der Mietgeräte an andere Personen ist untersagt.
  • Bei Abschluss eines Bruch- und Diebstahlschutzes (Schutzgebühr) fällt folgender Selbstbehalt an:
    Top Class € 100.--, High Class € 200.--, VIP Class € 300.--
  • Vermietungen nach 14.00 Uhr werden erst ab dem darauffolgenden Kalendertag berechnet. Bei Rückgabe der Mietgeräte vor 10.00 Uhr wird der laufende Kalendertag nicht berechnet.
  • Für Unfälle aller Art wird keine Haftung übernommen.
  • Gerichtsstand ist jeweils A-6424 Silz.
  • Widerrufsbelehrung

    Rückgaberecht - Anfang der Widerrufsbelehrung
    (1) Widerrufsrecht für Verbraucher/Konsumenten aus Österreich
    Wenn der Kaufvertrag unter ausschließlicher Zuhilfenahme fernkommunikationstauglicher Mittel, wie in § 5a Abs 2 KSchG (Konsumentenschutzgesetz) beschrieben, zustande kommt, kann der Verbraucher seine Bestellung innerhalb von 14 Werktagen, wobei der Samstag nicht als Werktag zählt, ab Erhalt der Ware oder Bestellung der Dienstleistung, ohne Angabe von Gründen in Textform (E-Mail, Brief, Fax) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Gemäß § 5a Abs 2 KSchG muss der Verbraucher rechtzeitig während der Erfüllung des Vertrags, bei nicht zur Lieferung an Dritte bestimmten Waren spätestens zum Zeitpunkt der Lieferung, eine schriftliche Bestätigung der in § 5c Abs. 1 Z 1 bis 6 KSchG genannten Informationen erhalten, soweit ihm diese nicht bereits vor Vertragsabschluss schriftlich erteilt wurden. Der schriftlichen Bestätigung (Informationserteilung) steht eine solche auf einem für den Verbraucher verfügbaren dauerhaften Datenträger gleich. Gemäß § 5e KschG beginnt die Frist nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung). Wurden die Informationspflichten gemäß § 5d Abs 1 und 2 KSchG verletzt, so steht dem Verbraucher ein Rücktrittsrecht von 3 Monaten zu. Kommt der Unternehmer seinen Informationspflichten innerhalb dieser Frist nach, so beginnt mit dem Zeitpunkt der Übermittlung der Informationen durch den Unternehmer die in § 5a Abs 2 KSchG genannte Frist zur Ausübung des Rücktrittsrechts.

    Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des schriftlichen Widerrufs an:

    Winter World  bzw  Ski Sport Oetztal

    Gritsch Raimund

    6432 Sautens, Pirchhof 2

    E-Mail: info@winter-world.at

    Widerrufsfolgen
    Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise"versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

    Der Verbraucher kann die Wertersatzpflicht vermeiden, indem er die Ware nicht wie sein Eigentum in Betrieb nimmt und alles unterlässt, was den Wert beeinträchtigen kann. Es gilt nach § 5g Abs 2 KSchG als vereinbart, dass der Verbraucher die Kosten des Rücktransports, unabhängig vom Wert der Sache, zu tragen hat. Daher müssen Sie die Kosten der Rücksendung im Falle eines Rücktritts jedenfalls tragen.

    Terms and Conditions

  • Lease rate is only effective for consecutive daily rentals
  • There is no exception from the payment of the lease rate due to unfavourable weather conditions or other impediments.
  • In the case of illness or injury during the term of the lease, the following regulations shall apply subject to presentation of a medical certificate:
    • a) Immediate return of leased items
    • b) No charge of the lease rate from the date of issue of the medical certificate
    • c) Credit note or refund of the remaining lease period paid from the date of issue of the medical certificate.
  • If no medical certificate is provided in the event of illness or injury, the full lease rate will be charged.
  • Transfer of the leased objects on to third parties is not allowed.
  • At the conclusion of a breakage and theft protection, follow excess will apply:
  • Top class € 100.--, high class  € 200.--, vip class € 300.— to pay
  • Objects leased after 2.00 p.m. are only charged as from the following calendar day.
  • Upon return of the lease objects before 10.00 a.m., the current calendar day will not be charged.
  • Liability for all kinds of accidents is explicitly excluded.
  • Exclusive court of jurisdiction is  A- 6424 Silz.
  • VERANSTALTUNGEN bzw AKTIVITÄTEN
  • für eigene durch uns durchgeführte und vermittelte Veranstaltungen bzw Aktivitäten gilt wie folgt:
  • Liebe Gäste!

    Falls Sie Ihre Reservierung stornieren müssen, tun Sie dies bitte sobald wie möglich. Bitte beachten Sie dabei ganz besonders Punkt 3 unserer AGB.

    Für die Reservierung der Unterkünfte gelten die Bedingungen der österreichischen Hotelvereinigung. Die Preise und Termine gelten vorbehaltlich Irrtümer und Druckfehler.

    Firma Winter World bzw  Skisport Ötztal

    Raimund Gritsch

    6432 Sautens, Pirchhof 2

    info@winter-world.at   info@skiverleih-oetztal.at

     

    Vor ihrem Reiseantritt ist zu beachten:

    Falls Sie die vereinbarte Treffpunktzeit zu den Aktivitäten nicht einhalten können bitte um schnellstmöglichen Anruf. 0043 664 2414040

    Bezahlung:

    Bezahlung der Aktivitäten ist vor Antritt der Tour auf mein bei Buchung angegebenes Konto zu leisten.

    1. Anmeldung:

    Sie können Ihre Reise persönlich, telefonisch oder schriftlich bei uns anmelden. Mit Ihrer Reiseanmeldung bieten Sie uns den Abschluss des Reisevertrages an. Der verbindliche Vertragsabschluss kommt durch die Annahme Ihrer Anmeldung in Form unserer Buchungsbestätigung (schriftlich oder mündlich) zustande. Weicht der Inhalt der Buchungsbetätigung von Ihrer Anmeldung ab, liegt von uns ein neues Angebot vor, an das wir 14 Tage lang gebunden sind. Der verbindliche Vertrag kommt zustande, wenn Sie uns innerhalb der Frist Ihre ausdrückliche Annahme erklären bzw. eine Anzahlung oder Zahlung leisten. Der Anmelder versichert ausdrücklich, dass er die Buchung im Namen und Vollmacht der angemeldeten Reiseteilnehmer abgibt.

    2. Leistungsumfang:

    Der Umfang der vertraglichen Leistungen entnehmen Sie bitte der Buchungsbestätigung bzw. Gesamtabrechnung. Bei Nichtvorliegen derartiger schriftlicher Bestätigungen gilt der im Prospekt oder auf der Homepage angeführte Leistungsumfang zu den im Prospekt bzw Homepage angeführten Preisen.

    3. Rücktritt durch den Kunden:
    Sie können jederzeit vor Reiseantritt von der Reise zurücktreten. In Ihrem eigenen Interesse und zur Vermeidung von Missverständnissen empfehlen wir dringend, den Rücktritt schriftlich zu erklären. Als Ersatz für die getroffenen Reisevorbereitungen und Aufwendungen können wir unter Berücksichtigung der nachstehenden Gliederung je nach Nähe des Rücktrittszeitpunktes zum Reisebeginn eine prozentuale Zahlung des Reisepreises verlangen:

    Stornobedingungen:

    Eine Stornierung der Aktivitäten bis 30 Tage vor Reiseantritt ist kostenlos.

    • Bei einer Stornierung ab dem 29. Tag vor Reiseantritt werden  40 % der Gesamtkosten
    • und ab dem 6. Tag vor Reiseantritt 50 %  verrechnet.
    • Bei Nichtantritt am Reisetag werden 100 % der Gesamtkosten verrechnet.
    • Die angegebenen Stornobedingungen gelten nur für Aktivitäten bei Winter World oder Skisport Ötztal, im Falle von Leistungen welche wir nur vermitteln gelten die Stornobedingungen des von uns zur Durchführung beauftragten Unternehmen.

    4. Ersatzpersonen:
    Bis zu Reisebeginn können Sie sich bei der Durchführung der Reise von einem Dritten vertreten lassen.
    Hierdurch tatsächliche entstehende Mehrkosten gehen zur Ihren Lasten. Wir können dem Wechsel der Personen widersprechen, wenn der Dritte den besonderen Reiseanfordernissen nicht genügt, gesetzliche Anordnungen entgegenstehen.

    5. Nicht in Anspruch genommene Leistungen:
    Nimmt der Reiseteilnehmer einzelne Reiseleistungen aus welchen Gründen auch immer nicht in Anspruch, so erfolgt grundsätzlich keine Rückerstattung des geleisteten Reisepreises bzw. der Anzahlung. Es liegt in unserem Ermessen in Härtefällen (Krankheit, Unfall o.ä.) für einzelne und gefallene Reiseleistungen von Stornogbühren abzusehen bzw Gutscheine zu vergeben, sofern uns die Nichtinanspruchnahme rechtzeitig mitgeteilt wird. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. Tritt der Veranstaltungsteilnehmer zum vereinbarten Zeitpunkt die Veranstaltung nicht oder nicht rechtzeitig an, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Reisepreises.

    6. Umbuchungen:
    Sofern dies möglich ist, bemühen wir uns auch nach Vertragsabschluss um die Umbuchung von Reiseleistungen. Sollten dadurch für uns Mehrkosten entstehen, sind diese zu ersetzen.

    7. Rücktritt und Kündigung durch den Veranstalter:
    Wir können vom Vertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen, wenn der Reisende die Durchführung der Reise ungeachtet unserer Abmachungen nachhaltig stört, oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist.
    Ist ein Teilnehmer aufgrund einer Fehleinschätzung seiner Leistungsfähigkeit einer Unternehmung nicht gewachsen, gilt Gleiches. Wir treten vom Vertrag bis eine Woche vor Reiseantritt zurück, wenn eine ausgeschriebene oder behördlich festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.

    8. Kündigung infolge höherer Gewalt:
    Wird die Reise infolge bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet, beeinträchtigt oder ist die Sicherheit der Kunden nicht mehr gewährleistet, so können nach Prüfung einer eventuellen zeitlichen Verlegung bzw. nach Vorschlag eines gleichwertigen Ersatzprogramms, sowohl Sie als auch wir den Vertrag kündigen. Bei Kündigung vor Reisebeginn aus vorgenannten Gründen erhalten Sie den gezahlten Reisepreis zurück. Ein weiterer Anspruch besteht nicht.
    Ergeben sich die vorgenannten Gründe nach Antritt der Reise, kann der Reisevertrag nach Prüfung einer eventuellen zeitlichen Verlegung bzw. eines gleichwertigen Ersatzprogramms von beiden Seiten gekündigt werden. Wird der Vertrag gekündigt, so können wir für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleitungen eine angemessene Entschädigung verlangen.

    9. Haftung, Haftungsbeschränkungen:
    Wir erbringen die vertraglich vereinbarten Reiseleistungen mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns.
    Bei allen Unternehmungen erfolgt die Teilnahme auf eigene Gefahr, der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung bzw. haften wir für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Die Gebühr umfasst ausschließlich Führung und Einweisung. Wir beschränken unsere Haftung gleich aus welchem Rechtsgrund auf den dreifachen Reisepreis. Wir haften nicht für Leistungsstörungen in Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen von uns lediglich vermittelt werden. Hierbei haben die Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters Gültigkeit.

    10. Mitwirkungspflicht:
    Sie sind verpflichtet, bei auftretenden Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Sie sind insbesondere verpflichtet, Ihre Beanstandungen unverzüglich vor Ort bzw. unserem Personal zur Kenntnis zu bringen. Wir bzw. unser Personal werden uns bemühen, dieser Beanstandung zu entsprechen, sofern dies möglich ist. Unterlassen Sie es schuldhaft einen Mangel aufzuzeigen, so tritt kein Anspruch auf Minderung des Reisepreises bzw. Entschädigungen ein.

    11. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen:
    Ist oder wird eine der Bestimmungen des Reisevertrages ganz oder teilweise unwirksam, so hat dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge. Wir sind vielmehr berechtigt, die unwirksame Bestimmung durch diejenige zulässige Regelung zu ersetzten, die den Zweck der unwirksamen Bestimmung am weitgehendsten.

    12. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung:
    Alle Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise haben Sie innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise gegenüber uns geltend zu machen. Nach Ablauf der Frist können Sie Ansprüche geltend machen, wenn Sie ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden sind. Alle Ihre Ansprüche aus dem Reisevertrag verjähren in 6 Monaten. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. Haben Sie solche Ansprüche geltend gemacht, so ist die Verjährung bis zu dem Tag gehemmt, an dem wir die Ansprüche schriftlich zurückweisen.

    13. Rechtliche Hinweise:

    Die Inhalte dieses Servers sind sorgfältig recherchiert und erstellt worden. Sollte sich dennoch ein Fehler eingeschlichen haben, freuen wir uns über Hinweise. Für inhaltliche Fehler, Beschreibungen, Preisangaben in den Seiten übernehmen wir jedoch keine Gewährleistung. Alle vorahnenden Texte, Grafiken und Photos sind geistiges Eigentum bzw im copyright von Winter World bzw Skisport Ötztal.Alle anderen eingetragenen Warenzeichen bzw Fotos und Textpassagen sind Eigentum der jeweiligen Eigentümer.

    14. Sicherheitsgründen

    Bei gefährlichen Gegebenheiten behaltet sich die Firma Winter World bzw Skisport Ötztal aus Sicherheitsgründen das Recht vor, eine Tour auch kurzfristig abzusagen, zu verschieben, eine geführte Tour jederzeit abzubrechen oder eine Ersatztour auszusuchen.

    15. Rechtswahl, Gerichtsstand, Streitbeilegung

    • Dieses Vertragsverhältnis und sämtliche daraus resultierende Streitigkeiten unterliegen dem materiellen österreichischen Recht, mit Ausnahme des UN-Kaufrechts. Diese Rechtswahl lässt den Schutz, den die zwingenden Rechtsvorschriften des Staates bieten, in dem ein Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unberührt.
    • Außerhalb des Anwendungsbereiches der EuGVVO und des KSchG ist für Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis ausschließlich das für den Sitz der Firma Cankick sachlich und örtlich zuständige österreichische Gericht zuständig.
    • Erfüllungsort für sämtliche Leistungen der Firma Winter World bzw Skisport Ötztal und dessen Erfüllungsgehilfen ist A-6432 Sautens.
    • Wenn mit einem Verbraucher in einer Streitigkeit keine Einigung erzielt werden kann, so geben wir als zuständige staatlich anerkannte Schlichtungsstelle im Sinne des AStG (Alternative-Streitbeilegung-Gesetz) die Schlichtung für Verbrauchergeschäfte (http://verbraucherschlichtung.or.at/) bekannt. Die Europäische Kommission stellt außerdem eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die unter http://ec.europa.eu/consumers/odr abrufbar ist. Die Firma Cankick nimmt aber grundsätzlich nicht an außergerichtlichen Verfahren zur Streitbeilegung teil. Auch interne Beschwerdeverfahren kommen nicht zur Anwendung. Bei Anregungen oder Beschwerden wenden Sie sich bitte an info@winter-world.at   info@skiverleih-oetztal.at

     16. Schlussbestimmungen

    • Von diesen AGB abweichende oder ergänzende Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform. Dies gilt auch für das Abgehen von der Schriftform.
    • Eine Änderung oder Neufassung dieser AGB ist jederzeit möglich. Die AGB gelten dann ab dem auf die Neuveröffentlichung auf der Webseitewinter-world.at  oder  skiverleih-oetztal.at folgenden Tag.
    • Die Kommunikation und der Vertragsabschluss (Vertragssprache) erfolgt ausschließlich auf Deutsch.
    • Die Unwirksamkeit einer oder einzelner Bestimmungen dieser AGB oder des durch die AGB geregelten Vertragsverhältnisses lässt die Gültigkeit der übrigen Vereinbarung unberührt. Die Vertragspartner verpflichten sich, die unwirksame(n) Bestimmung(en) durch eine dieser im wirtschaftlichen Ergebnis möglichst nahekommende Regelung zu ersetzen.